Buchdruck-Museum Hannover

NEU

Das Buchdruck-Museum wurde 2002 von Setzern, Druckern, Buchbindern und weiteren Fachkollegen/ innen gegründet.

Das nahezu verschwundene Fachwissen der Buch-druckerkunst wollen wir durch unsere Arbeit der Nachwelt erhalten und weitergeben.

Träger ist der Verein „Freundeskreis Schwarze Kunst e. V.“. Mehr als 80 Kollegen/innen aus allen Bereichen des Buchdruckes tragen mit ihren Mit-gliedsbeiträgen und ihrer Mitarbeit zum Bestehen dieses einzigartigen Museums in der Region Hannover bei. Dazu kommen noch einige (leider noch zu wenige) Sponsoren aus der Druckindustrie. Förderung der öffentlichen Hand gibt es leider nicht!

Unsere Werkstatt ist eingerichtet im Stil einer für den Stadtteil Linden typischen Hinterhof-Druckerei der 50er Jahre.

Wir verstehen uns als lebendes Museum.
Das heißt: Alles, was wir ausstellen, kann und soll auch benutzt werden.



Helfen Sie mit,
alte Handwerke zu erhalten!

Da das Museum ausschließlich von ehrenamtlichen Facharbeitern/innen am Leben gehalten wird und unsere hohen Kosten wie Miete, Strom und Heizung lediglich von Beiträgen finanziert wird, sind wir dringend auf Spenden angewiesen.

Wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft entscheiden, klicken Sie bitte auf untenstehenden Link, füllen das Formular aus und senden es an uns zurück.

Wir melden uns dann umgehend telefonisch bei Ihnen.

Sollten Sie sich für eine Spende entscheiden, dann überweisen Sie bitte den Betrag an folgende Bankverbindung:

Buchdruckmuseum Hannover

Hannoversche Volksbank

IBAN: DE 4225 1900 0105 9019 0100


Zum Formular